// Der Petrispark

// Der Petrispark


Dateigröße 7,32MB | Zuletzt geändert 18-05-17

Seit dem Jahr 2006 tragen die ehemaligen Daueranlagen der Landesgartenschau 2004 die Bezeichnung “Petrispark”. Das Areal, das bis 1999 von der französischen Armee genutzt wurde, bietet heute ein vielseitiges Erholungs- und Freizeitangebot.
Besonders großer Beliebtheit erfreuen sich die vielen Spielplätze (Wasser-, Kletter- und Waldspielplatz) und die Sportanlagen mit Beachvolleyballfeldern, Basketball und Skateranlage.
Vom Turm Luxemburg, einer ca. 20 Meter hohen, frei zugänglichen Skulptur aus Stahl, genießt der Besucher einen wunderschönen Blick über den Petrispark und über das Moseltal.
Für Kulturveranstaltungen steht wie im Jahr der Landesgartenschau das Lotto-Forum zur Verfügung. Die überdachte Freilichtbühne bietet Platz für rund 500 Zuschauer und ist architektonisch in die vorhandene Topographie eingefügt worden. Ein Restaurant mit Biergarten schließt sich an.

Das Grüne Klassenzimmer bietet für wissbegierige junge Forscherinnen und Forscher, Entdeckerinnen und Entdecker sowie Künstlerinnen und Künstler spannende Workshops an.

Impressum | Kontakt